Erfolgreicher Abschluss (?) der Saison

Nach langer Abstinenz ein kurzer Überblick zu unserer Rückrunde, die nach der Auswärts-Hinrunde, eine reines Heimprogramm aufwies. Danke für diese geniale Einteilung, lieber NHV.
Das erste Spiel gegen den HTC mutierte zu einem reinen HC Gö-internen Trainingsspiel, da der Gast aus Hannover, ohne vorherige Absage, nicht zum Spiel antrat. Wertung: 3:0.
Das zweite Spiel gegen den BTHC findet an dieser Stelle aus zweierlei Gründen nur kurze Erwähnung: Erstens, weil der Gast aus Braunschweig mit 1:0 gewann 😉 und zweitens, weil der Autor dieses Berichtes mit Abwesenheit glänzte.
Das dritte Spiel der Rückrunde fand gegen den VfL Wolfsburg statt, „überraschenderweise“ ebenso zuhause. Spiel um Platz 3 in der Gruppe. Wichtig! Warum? Dazu später mehr. Anrennen. Kampf. Nicht immer schön. Angriff über rechts. Wunderschön. Justus. 1:0. Nur der HC Gö. Konter VfL. 1:1. Ärgerlich. Ende erste Hz.
In der zweiten Hz gingen wir durch Jonas per Strafecke erneut gegen die um einen Punkt schlechter dastehenden Gäste in Führung. Das Spiel war nun sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Wir machten das Spiel, doch Wolfsburg konterte immer wieder gefährlich. Ein solcher Konter führte erneut zum letztlich nicht unverdienten Ausgleich: 2:2. In den letzten 20 Minuten hatten wir zwar weiterhin mehr Spielanteile, ein weiteres Tor wollte aber nicht fallen.
HCG: Alex – Lennard, Marten, Dirk, Jonas (1), Bene, Julian, Carsten, Luca, Justus (1), Jan, Niki, Paul, Herbie
Damit war klar, dass wir, um den dritten Platz sicher zu halten, gegen den Tabellenführer HCH gewinnen mussten, zumal Verfolger Wolfsburg gegen den Tabellenletzten HTC spielte.
Wie bereits gegen Wolfsburg traten wir daher am gestrigen Sonntag hoch motiviert und bei bestem Hockeywetter mit starkem Kader gegen die Gäste aus Hannover an. Da mal wieder keine Schiris angetreten waren, erklärte sich Paul bereit, das Pfeifen zu übernehmen. Dafür auch an dieser Stelle nochmal ein großer Dank. Unterstützt durch den Mogge-Fanclub („Die Mogges“) sowie einige weitere Fans konnte die Partie also beginnen. Nach gutem Start der Gäste und einer der wenigen Situationen in denen sich Goalie Alex auszeichnen konnte, gingen wir früh durch ein Tor von Johann in Führung. Diesem war ein schöner Seitenwechsel von links nach rechts über Niki, Marten und Jonas vorausgegangen. Letzterer ballerte die Kugel NaRa-like in den Schusskreis, Johann zum ersten, Johann zum zweiten, Tor. Dadurch zusätzlich gepusht, legte der HC Gö direkt nach. Nach erneut schönem Angriff hob Marten die Kugel über den Torwart und am langen Pfosten vollendete Niki volley zum 2:0. In der weiteren Hz gelang es uns, die Gäste weitestgehend von unserem Tor fernzuhalten und zugleich die ein oder andere weitere Chance herauszuspielen, ohne dabei jedoch wirklich zwingend zu werden. Eine kurze Drangphase des Tabellenführers konnte schadlos überstanden werden, sodass es mit dem 2-Tore-Vorsprung in die Pause ging.
Aus dieser kam Hannover nun entschlossener und attackierte bereits früh die HC Gö-Verteidiger. Zu den besseren Chancen kamen dennoch wir. Auch weil „6er“ Carsten ein starkes Spiel machte und die Bälle reihenweise per Schlenzer verteilte. Vor allem Johann war hierfür Abnehmer und sorgte immer wieder für Gefahr. Die bis dahin größte Möglichkeit hatte aber Luca, der alleine gegen den TW scheiterte. Nachdem auch Alex sich ein zweites Mal in der Partie beweisen durfte und mithilfe von Dirk eine brenzlige Situation entschärfen konnte, ergab sich für uns erneut die Chance zum 3:0, doch Johann scheiterte am Pfosten. Die endgültige Entscheidung sollte dann jedoch kurz vor Ende fallen: Balleroberung durch Justus. Ablage zu Johann. 3:0.
HCG: Alex – Lennard, Mogge, Dirk, Jonas, Stephan M., Luca, Carsten, Marten, Justus, Niki (1), Herbie, Johann (2)
Der dritte Platz war damit gesichert. Das ist insofern wichtig, als dass die bisher existierenden zwei Gruppen der 1. Verbandsliga in zwei Ligen aufgeteilt werden sollen, also die jeweils obere Hälfte der Gruppen nächste Saison in der VL 1 und die untere in der VL 2 spielen soll. Somit ist ein Abstieg in die VL 2 vorerst abgewendet. Es gibt allerdings Gerüchte, dass es noch ein Entscheidungsspiel zwischen den beiden Gruppen-Dritten um den Klassenverbleib geben soll. Das würde bedeuten, dass wir nochmal gegen Celle spielen müssten. Allerdings ist dieses Spiel derzeit nicht terminiert, was es uns natürlich schwer macht, diesbezüglich irgendwas zu planen, wie z.B. das Freihalten des entsprechenden Tages. Aus unserer Sicht würde ein solches Spiel aber auch keinen Sinn ergeben, da dann in der VL 1 5 Mannschaften wären, während in der VL 2 6 Mannschaften spielen würden. Eine schnelle (und eigentlich bereits jetzt zu späte) Stellungnahme des NHV hierzu wäre wünschenswert.
Sollte es zu einem solchen Relegationsspiel kommen, haben wir aber einen entscheidenden Vorteil: unsere zahlreichen HSV-Fans.
Bericht: Jonas